Suche

Informationen

Im Blog suchen

Ernährung hat großen Einfluss auf Ihre Gesundheit

Veröffentlicht: 20.02.2019 11:52:26
Kategorien: Natürlich essen

Ernährung hat großen Einfluss auf Ihre Gesundheit

 

Hallo liebe Leserin,
hallo lieber Leser,

ja, das ist so.
Ernährung hat großen Einfluss auf unsere Gesundheit.
Ob es uns gefällt oder nicht.

Unsere Nahrung ist das „Benzin“ für unseren Körper.
Erhält er „guten“ Kraftstoff ist unser Körper gesund, vital und voller Lebenskraft. Wir können unser Leben in vollen Zügen genießen.

Zu den „guten“ Kraftstoffen gehören aber nicht die von vielen genossenen und überall in Massen angebotenen Lebensmittel mit viel Zucker und Weizen. Denn beide haben nur viel Kalorien und nahezu keine Nährstoffe.

Deshalb gehören für mich zu den Fastfood-Ketten auch Bäckereien. Die meisten darin angebotenen Produkte sind aus Weizen, besonders aus Weißmehl und mit viel Zucker.

Auch die meisten konventionellen Produkte kann man nicht mehr als „Lebensmittel“ oder „Nahrungsmittel“ bezeichnen. Denn diese Produkte sind im Gegenzug zu Bio-Lebensmitteln voller Pestizide, voller Gifte.

Immer noch ist in Deutschland auch im Bereich der Nahrungsmittel „Geiz ist geil“ aktuell. Ich weiß nicht ob es noch ein Land gibt in dem die Menschen so wenig Wert auf die Qualität ihrer Lebensmittel legen und somit so wenig bereit sind Geld für Lebensmittel auszugeben.

Ökotest hat schon so oft Obst wie z. B. Bananen und Orangen getestet und deutlichst davor gewarnt, dass konventionelle Ware, also konventionelle Bananen und Orangen voller Pestizide sind. Und wenn ich im Supermarkt bei den Obsttheken vorbeilaufe muss ich doch immer wieder sehr stauen, dass die Menschen nur das Billigste kaufen. Dabei ist der Preisunterschied nicht gravierend.

Ist es wichtiger das aktuellste, modernste Handy zu besitzen oder seinem Körper die besten Nährstoffe zuzuführen? Ist Lifestyle oder Gesundheit und Vitalität wichtiger?

Vermutlich würden einige von Ihnen schmunzeln wenn sie mein Handy sehen. Ja, ein Smartphone habe ich schon… aber wohl eher ein etwas Bescheidenes. Ich stehe dazu. Auf ein Handy verzichten möchte ich nicht aber dafür Unsummen Geld ausgehen. Nein…. auf keinen Fall!

Gesunde Lebensmittel bieten uns so viel mehr als „Kraftstoff“. Sie nähren uns und füllen uns nicht nur den Magen.

Schauen Sie wie viele Menschen heute Übergewicht haben. Woher kommt dieses Übergewicht? Meist von den ungesunden und süchtig machenden Lebensmitteln. Damit meine ich nicht Zigaretten und Alkohol. Ja, die machen auch süchtig.

Nein, ich meine Zucker der in so vielen Lebensmitteln ist, teilweise auch versteckt.
Der macht auch süchtig… wir wollen immer mehr davon essen!

Ich möchte damit nicht sagen, dass man keinen Zucker mehr essen darf. Aber einschränken sollte man den Zuckerkonsum mindestens, besser wäre auf ihn zu verzichten.

Zucker ist in viel mehr Lebensmitteln als Sie denken! Und wissen Sie wieso? Zucker ist für die Industrie ein billiger Geschmacksträger und wird deshalb bei so vielen Produkten eingesetzt. Ich finde dies sehr traurig.

Würden Sie Zucker in Lebensmitteln wie Brot, Brötchen, Fertiggerichten, Fertigpizza, deftigen Aufstrichen, Tomatensaucen, Wurst, Käse, Gewürzgurken, Müslis, Salzstangen, Getränke erwarten?Für mich ist das vollkommen unnötig!

Und passen Sie auf. Die Industrie ist erfinderisch. Es gibt viele Namen für Zucker. So kann in der Zutatenliste auch stehen:

  • Saccharose
  • Maltose
  • Dextrose
  • Raffinose
  • Glukose
  • Laktose
  • Süßmolkepulver
  • Maisdextrin
  • Maltoextrakt
  • u.v.m

Wenn ich einkaufe oder auf der Suche nach neuen Produkten für NATUR-made.de bin staune ich immer wieder wo Zucker überall zu finden ist. Und vor allem auch an welcher Position der Zutaten! Sie wissen ja. Je weiter vorne der Zucker steht in den Zutaten desto mehr ist davon drin. Manches Mal ist es gar nicht so einfach ein bestimmtes Produkt ohne Zucker zu finden. Und besonders erschreckend. Es gibt auch noch so viele Produkte bei denen der Zucker an 1. Stelle der Zutaten steht, also die Hauptzutat ist!!!!!

Beispiele hierfür sind z. B. Schoko-Haselnussaufstrich, Lebkuchen... Für mich ist das unvorstellbar!!! Muss in einem Schokoaufstrich der Zucker die Hauptzutat sein? Ich dachte das sind die Haselnüsse!

.

Was ist am Zucker so „böse“?

Können Sie sich irgendetwas vorstellen was dem Körper gut tut was in Zucker vorhanden ist?

Ich weiß nichts. Denn Zucker greift die Zähne an, hat jede Menge überflüssige Kalorien. Zucker sind leere Kohlenhydrate und liefern 0 Nährstoffe! Im Gegenteil es gibt Studien, dass Zucker mit verschiedenen Krankheiten und Beschwerden in Verbindung gebracht, wie z. B.

  • Diabetes 2
  • Karies
  • Herzkrankheiten
  • Fettleibigkeit
  • Übergewicht
  • Krebs
  • Unreine Haut
  • Darmpilze
  • Antriebslosigkeit
  • Nervenschädigungen
  • Demenz

Haben Sie das gewusst?

Alle Bio-Lebensmittel in meinem Shop sind zuckerfrei (Industriezuckerfrei).
Viele meiner Produkte sind komplett ungesüßt oder beinhalten gesündere Zucker-Alternativen. Und trotzdem sind sie richtig lecker!


Der Weizen!

Und das Essen von Lebensmitteln aus Weizen sollten Sie auch vermeiden!

Im Moment ist Weizen aber wohl eher eines der Hauptprodukte in der Ernährung vieler Menschen. Am Morgen das Brötchen mit Marmelade, am Nachmittag Pasta mit Sauce und am Abend belegte Brote. Dazwischen der Kaffee mit einem Stückchen Kuchen. 

Der heutige Weizen ist nicht mehr die ursprüngliche Pflanze welche noch vor ungefähr einem halben Jahrhundert angebaut wurde. Der Weizen wurde weitergezüchtet, neue Kreuzungen vorgenommen, er sollte noch ertragsreicher werden. Dies hat ihn genetisch verändert. Zu gut 50 Prozent besteht der Weizen heute aus dem Klebereiweiss Gluten. Früher lag der Anteil bei 5 %! Und da Weizen kein Medikament ist wurde der geänderte Weizen nie am Menschen getestet. 

Weizen trägt ebenso wie Zucker zu Krankheiten bei.
Beispiele sind

  • Übergewicht
  • Ekzemen
  • Migräne
  • Bluthochdruck
  • Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsproblemen
  • Entzündungskrankheiten wie Arthrose, Rheuma
  • Krebs
  • Herzinfarkt
  • Alzheimer
  • Diabetes
  • MS

bei. Am bekanntesten ist die durch den Kontakt mit dem Weizenklebereiweiss Gluten ausgelöste chronische Erkrankung Zöliakie

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass heute viel mehr Menschen mit Übergewicht kämpfen müssen, als noch vor 20 oder 30 Jahren? Ich bin sicher, dass hierfür einen großen Anteil der Weizen und Zucker in unserer Ernährung hat. 

Dabei gibt es leckere Alternativen zu Weizen, wie:

  • Dinkel
  • Kamut
  • Hafer
  • Buchweizen
  • Quinoa
  • Hirse 
  • Mais
  • Hülsenfrüchte

Essen Sie doch anstatt Pasta aus Weizen einmal Pasta aus Kamut, Buchweizen oder Hülsenfrüchten, wie rote Linsen, grüne Erbsen, Kichererbsen, schwarze Bohnen, Edamamebohnen oder Teigwaren aus 4-Korn-Getreide, Reis, Mais & Quinoa. Das ist sehr lecker. In meinem Shop finden Sie eine große Auswahl. 

Oder probieren Sie einmal als Beilage Buchweizen, Quinoa oder Hirse.
Buchweizen und Quinoa sind keine Getreide. Quinoa gehört zu den Fuchsschwanzgewächsen. Aufgrund der getreideähnlichen Samen wird Quinoa als glutenfreies Pseudogetreide bezeichnet. Der Gehalt an Eiweiß und Mineralien wie Magnesium und Eisen ist sehr hoch. Buchweizen ist eine Pflanze aus der Familie der Knöterichgewächse. Hirse gehört zur Familie der Süßgräser und ist das älteste Getreide. Buchweizen und Hirse sind ebenfalls ohne Gluten.

Glutenfreies Blumenbrot in mehreren Geschmacksrichtungen, Dinkel-Gourmet-Knäckebrot oder E´sener Dinkelbrot (aus gekeimtem Dinkel) gibt es in meinem Shop. Alles sehr leckere Brote und eine echte Alternative.

Meine Vision und mein Wunsch ist es alle Menschen aufzeigen, dass eine gesunde, natürliche Ernährung ganz einfach und auch lecker ist! Und die Ernährung so großen Einfluss auf unsere Gesundheit hat!

Weiter kenne ich mehrere Menschen persönlich die nur aufgrund der Umstellung der Ernährung auf eine natürliche Weise ihr Übergewicht verloren haben!

Vielleicht haben Sie Lust auf eine Entdeckungsreise zu gehen und lernen eine natürliche, gesunde & trotzdem leckere und genussvolle Ernährung kennen?

Was ich unter „natürlich essen“ verstehe können Sie in meinem entsprechenden Blogbeitrag lesen.

Ebenso finden Sie im Blog ganz viele Informationen und Beiträge zum Thema „Zucker“, „Glutenfrei - gesund oder ungesund" , „gesundes Frühstück“ oder "Süßes Gebäck ein Fastfood" und vieles mehr!

Ihre

Bettina Wörther

 

 

Verwandte Beiträge

Teilen

Sie müssen angemeldet sein.

Hier klicken um sich zu registrieren

Kommentar hinzufügen