Suche

Informationen

Im Blog suchen

Süßes Gebäck – ein Fastfood?

Veröffentlicht: 29.10.2017 15:57:05
Kategorien: Natürlich essen , Rezepte Süßes

Süßes Gebäck – ein Fastfood?

Liebe Leserin,
lieber Leser,

mich beschäftigt die Frage "Ist süßes Gebäck ein Fastfood?"

Mit „süßem Gebäck“ meine ich Kuchen, Croissants, Torten, Donats, Kekse, Weihnachtsbrötchen… aus Mehl mit Zucker gebacken. In der Regel essen wir es alle gerne. Es schmeckt lecker. Mancher von uns ist vielleicht schon süchtig nach den süßen Stückchen und kann nach dem ersten gar nicht aufhören.

Es gibt sie überall zu kaufen. Beim Bäcker, im Supermarkt, beim Discounter, im Bio-Markt.

Meist sind sie aus hellem Weizenmehl gebacken, vielleicht auch mal aus Dinkelmehl.
Ganz wenige ausgewählte Bäckereien bieten auch Gebäck aus Vollkornmehl an.
Ich schätze, dass jedoch mind. 90 % aller angebotenen Produkte aus hellem Weizenmehl sind.

Wie komme ich nun auf die Frage ob „Süßes Gebäck ein Fastfood“ ist?
Die Hauptzutat Weizen ist sehr umstritten, denn der heutige Weizen ist nicht mehr die ursprüngliche Pflanze welche noch vor ungefähr einem halben Jahrhundert angebaut wurde. Er wurde immer weiter gezüchtet, um wirtschaftlich noch ertragreicher zu werden. Warum Sie Weizen vermeiden sollten finden Sie in einen separaten Blogbeitrag. Den Link finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Dazukommt, dass das helle Mehl, also Weissmehl einen sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten hat und nahezu keine Ballast- und Vitalstoffe. Einen sehr interessanten Beitrag finden Sie zum Thema „Weissmehl“  auch auf der Seite des Zentrums für Gesundheit. Da können Sie auch nachlesen mit welchen Krankheiten Weissmehl in Verbindung gebracht wird. Der Beitrag heißt: „Weissmehl macht unfruchtbar, dick und süchtig“. Hier der Link: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/mehl.html
Quelle: Zentrum der Gesundheit

Und die weitere Hauptzutat Zucker in unserem süßen Gebäck?
Zucker sind leere Kohlenhydrate, Zucker liefert vor allem überflüssige Kalorien. Er liefert uns außer der Süße keine weiteren Nährstoffe.

Also fassen wir zusammen:
Süßes Gebäck besteht vorwiegend aus Weizen, insbesondere Weissmehl und Zucker. Ein Nahrungsmittel das uns aus gesundheitlicher Sicht nichts zu bieten hat außer Kalorien. Wenn wir einen Obstkuchen zubereiten liefern uns wenigstens die Früchte ein paar Vitamine, zumindest wenn sie frisch sind und nicht mitgebacken.

Mein Fazit: „Süßes Gebäck“ ist ein „Fast Food“. Kalorien nahezu ohne Inhalt!

Ich gehöre nicht zu den Menschen die komplett auf „Süße Nahrungsmittel“ verzichten möchten oder dies empfehlen. Das muss jeder für sich entscheiden.

Was gibt es für Alternativen?
Süßes Gebäck aus Vollkornmehl. Mehl das aus dem vollen Korn des Getreides gemahlen wird. Als Alternative zum Weizen gibt es z.B. Dinkel, Hafer oder die Urgetreide Emmer, Einkorn, Kamut und die Pseudogetreide Amaranth, Quinoa, Buchweizen… Es ist eine Alternative.

Lange Zeit habe ich meine Kuchen, Kekse und Torten aus Dinkelvollkornmehl, gesüßt mit Erythrit gebacken. Und ich bin überzeugt, dass diese Süße Teilchen gesünder sind als diese aus Weizen und Zucker. Aber aus eigener Erfahrung muss ich gestehen, dass es mir auch hier schwer fällt nach dem ersten Stückchen aufzuhören. Kennen Sie das? Schnell ist noch ein zweites oder drittes Stückchen Kuchen gegessen. Es schmeckt einfach so lecker. Und wenn etwas so lecker schmeckt, dass wir immer mehr davon möchten sprechen wir dann schon von Sucht? Ich bin nicht sicher.

Aus eigener Erfahrung stimme ich den Schlagzeilen zu die schreiben „Mehl macht dick und süchtig“ bzw. würde es etwas umformulieren „Mehl kann dick und süchtig machen“.  

Deshalb möchte ich Ihnen heute eine 2. Alternative vorstellen.
Süßes Gebäck aus nährstoffreicheren Zutaten wie glutenfreien Haferflocken, Erdmandeln, Haselnüssen, Walnüssen, Mandeln, Cashewkernen… und leckere Konfekte und kleine Torten in Rohkost-Qualität oder anders ausgedrückt „ohne Backen“. Ihre Hauptzutaten sind Nüsse und Erdmandeln, aber auch Trockenfrüchte, Kokosöl, Gewürze wie Zimt, gemahlene Bourbon-Vanille, hochwertiges Kakaopulver…

Ich möchte Ihnen in Kürze einige meiner Rezepte in unserem Blog vorstellen.
Die Leckereien sind gesund, lecker und schnell zubereitet. Die „Sucht oder das Verlangen nach mehr“ ist drastisch reduziert da die süßen Teilchen sehr sättigend sind. Man spürt und schmeckt die nährstoffreichen Zutaten.

Meine Empfehlung
Meiden Sie das süße Gebäck aus Weissmehl und Zucker. Backen Sie ab und zu süßes Gebäck aus Vollkornmehl mit z. B. Erythrit gesüßt. Vielleicht zu besonderen Anlässen. Gönnen Sie sich lieber ein Konfekt oder eine kleine Torte in Rohkost-Qualität. Diese haben einen gesundheitlich nährstoffreicheren Inhalt. Aber bitte verstehen Sie mich richtig. Auch diese Köstlichkeiten in Maßen genießen!

In unserem Shop finden Sie leckere Kookies & Energieriegel, frei von Zucker und Mehl. Sie schmecken sehr lecker. Ich habe immer ein paar zu Hause.
Den Link zu den Produkten finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Herzlichst
Bettina Wörther


 

Verwandte Beiträge

Teilen

Alle Kommentare zeigen (1)

Petra Pestel


08.11.2017 20:57:11

Interssanter und sehr aufschlußreicher Artikel der zum Nachdenken und Nachmachen anregt. Danke

Sie müssen angemeldet sein.

Hier klicken um sich zu registrieren

Kommentar hinzufügen