Gründe für BIO-Lebensmittel


 
Als Bio-Lebensmittel werden Lebensmittel aus der ökologischen Landwirtschaft bezeichnet. Der Begriff ist in der EU gesetzlich definiert. Diese Produkte müssen aus ökologisch kontrolliertem Anbau stammen, dürfen nicht gentechnisch verändert sein und werden ohne Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln, Kunstdünger oder Klärschlamm angebaut, so die Definition von „BIO-Lebensmitteln“ bei Wikipedia - Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bio-Lebensmittel

Ist diese Definition von BIO-Lebensmitteln nicht schon ein ausreichender Grund?

Wir haben für Sie nur „gesunde“ BIO-Lebensmittel ausgewählt. Unter „gesund“ verstehen wir Lebensmittel mit besten Zutaten, 100 % pflanzlich, ohne raffinierten Zucker, ohne Weizen und  ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe. Ein Teil der Produkte ist zusätzlich in Rohkost-Qualität und glutenfrei.
 


Was bedeutet „ROHKOST-QUALITÄT“?

Rohkost – das sind frische, unverarbeitete Lebensmittel.
Darüber hinaus werden auch verarbeitete Lebensmittel als „Rohkost“ bezeichnet wenn diese während der Verarbeitung mit einer Temperatur von max. 42 Grad erhitzt werden. So bleiben Vitamine und Mineralstoffe in hohem Maße in der Nahrung erhalten bleiben, was natürlich unserer Gesundheit zugute kommt.



Suche